Sie sind hier

Benutzer- und Leseordnung

BenutzerInnenordnung

Sehr geehrte Benutzerinnen und Benutzer, herzlich willkommen in der Öffentlichen Bibliothek Lannach!

Um Ihnen die Benutzung der Bibliothek zu erleichtern, möchten wir Ihnen ein paar grundlegende Informationen geben. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem vielfältigen Angebot!

Allgemeines

Träger der Öffentlichen Bibliothek Lannach ist die Marktgemeinde Lannach Orts- und Infrastrukturentwicklungs-KG. Die Adresse der Bibliothek lautet: 8502 Lannach, Hauptplatz 1

Die Bibliothek ist eine öffentliche, gemeinnützige Einrichtung und für jedermann zugänglich.

Sie ist ein kommunales Informationszentrum, ein Ort der Begegnung, ein Kommunikationszentrum, eine Mediathek und ein Wissenszentrum, in dem die BenutzerInnen rasch und unbürokratisch die benötigten Informationen bekommen.

Anmeldung

Die Anmeldung ist kostenlos. Die BenutzerInnen erwerben damit das Recht der Entlehnung aller Medien.

Bei der Anmeldung als BenutzerIn verpflichtet sich die betreffende Person zur Einhaltung der BenutzerInnenordnung und zur Bezahlung der anfallenden Gebühren.

Änderungen des Namens, der Anschrift sowie der Umstände, auf denen die Entlehnberechtigung beruht, sind der Bibliothek Lannach unverzüglich schriftlich (auch per E-Mail) oder persönlich bekannt zu geben. Die Marktgemeinde Lannach ist ermächtigt, bei Unzustellbarkeit von Postsendungen der Bibliothek Lannach Abfragen aus dem zentralen Melderegister vorzunehmen.

Bei Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres ist das Einverständnis des/der Erziehungsberechtigten erforderlich. Für Minderjährige haftet der/die Erziehungsberechtigte für Medienverlust und/oder für anfallende Gebühren.Mit dem Betreten der Räumlichkeiten der Bibliothek Lannach anerkennen die BenutzerInnen vollinhaltlich die BenutzerInnenordnung der Bibliothek Lannach in der jeweils aktuellen Fassung.

Bibliotheksausweis

Mit der Anmeldung erhalten die BenutzerInnen einen Leserausweis mit ihrem individuellen Strichcode. Der Leserausweis ist nicht übertragbar und bei jeder Entlehnung und Nutzung sonstiger Angebote mitzubringen.

Es besteht die Möglichkeit, eine Jahreskarte zu erwerben, mit der alle Medien (außer DVDs) entliehen werden können. Familien-Jahreskarten gelten für Eltern und deren Kinder unter 18 Jahren, die im gleichen Haushalt leben.

Der Verlust des Ausweises ist der Bibliothek Lannach sofort zu melden, damit dieser gesperrt werden kann. Bei Verlust oder Beschädigung erhält der/die BenutzerIn gegen Gebühr einen Ersatzausweis.

Für Schäden, die durch Missbrauch des Bibliotheksausweises entstehen, haftet der/die eingetragene BenutzerIn bzw. der/die gesetzliche VertreterIn.

Haftung und Schadenersatz

Die BenutzerInnen haften für auf Ihren Namen entliehene Medien. Deshalb sollten sie sich bei Ausfolge der Medien von deren einwandfreiem Zustand und insbesondere bei mehrteiligen Medien von deren Vollständigkeit überzeugen (Buch- oder Zeitschriftenbeilagen, Spiele, DVDs, Hörbücher).

Beschädigte Medien dürfen nicht selbst repariert werden und sind den BibliotheksmitarbeiterInnen zu melden.

Die BenutzerInnen haben für Verlust oder Beschädigung von Medien und Geräten Schadenersatz zu leisten. Bei Verlust von Teilen mehrteiliger Medien ist das gesamte Medium zu ersetzen. Als Beschädigung gilt auch das Schreiben, Anstreichen und Unterstreichen in Büchern und auf sonstigen Medien.

Ein beschädigtes oder in Verlust geratenes Medium ist von den BenutzerInnen durch ein neues Exemplar zu ersetzen. Wenn das Medium nicht lieferbar ist, werden die Ersatzkosten unter Berücksichtigung des Anschaffungs- bzw. Wiederbeschaffungswertes verrechnet.

Die Bibliothek Lannach haftet nicht für die einwandfreie Funktionsfähigkeit der bereitgestellten Hard- und Software. Falls aus dem Gebrauch entliehener Medien Schäden an Geräten, Dateien oder Datenträgern der BenutzerInnen entstehen, wird von der Bibliothek Lannach keine Haftung übernommen.

Für alle aus der Entlehnung von Medien der Bibliothek Lannach entstehenden Rechtsstreitigkeiten wird einvernehmlich gemäß § 104 JN der Gerichtsstand des sachlich zuständigen Gerichtes in Deutschlandsberg vereinbart.

Entlehnung, Fristverlängerung, Vorbestellung

Die Ausleihe erfolgt gegen Vorlage des Bibliotheksausweises und nach entrichteter Gebühr.

Die ausgeliehenen Medien sind vor Verschmutzung und Beschädigung zu bewahren. Medien dürfen nur für den persönlichen Gebrauch entlehnt werden. Die Medien dürfen nicht an Dritte weitergegeben, vervielfältigt oder zu öffentlichen Vorführungen benutzt werden.

Die Leihfrist für Bücher, Spiele, Zeitschriften und Hörbücher beträgt zwei Wochen, für DVDs eine Woche.

Die Entlehnung von Filmen ist an die FSK-Freigabe der entsprechenden Altersstufe gebunden. Kinder und Jugendliche können daher nur Medien entlehnen, die von der FSK für ihr Alter freigegeben sind.

Die Rückgabe der Medien hat zeitgerecht zu erfolgen.

Werden Medien nicht bis zum Ende der Entlehnfrist zurückgebracht, fallen Überziehungsgebühren (Versäumnisgebühren) an. 4 Wochen nach Ende der Entlehnfrist erfolgt die 1. Mahnung per Mail, SMS oder auf dem Postweg. Eine eventuell erforderliche 2. Mahnung nach weiteren 2 Wochen erfolgt auf dem Postweg, es werden 2 € Bearbeitungsgebühr verrechnet. Sollte eine 3. Mahnung notwendig sein, fällt zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 5 € an. Die Versäumnisgebühr ist auch dann zu entrichten, wenn die BenutzerInnen keine schriftliche Mahnung erhalten haben. Bleiben schriftliche Mahnungen ergebnislos, erfolgt die Rückforderung durch die Marktgemeinde Lannach KG auf dem Rechtsweg.

Eine ein- bzw. maximal zweimalige Verlängerung der Leihfrist ist in der Bibliothek, telefonisch oder per E-Mail möglich, sofern keine Vorbestellung für das Medium vorliegt.

Vorbestellungen entlehnter Medien sind persönlich, telefonisch oder per E-Mail möglich. Nach Einlangen des bestellten Mediums in der Bibliothek werden die BenutzerInnen verständigt. Werden vorbestellte Medien innerhalb der Bereitstellungsfrist von sieben Tagen nicht abgeholt, erlischt der Anspruch.

Entlehnungen, Vorbestellungen und Verlängerungen können von der Leitung der Bibliothek Lannach begrenzt werden.

Die aktuellen Entlehngebühren und Verleihfristen liegen in der Bibliothek auf bzw. sind auf der Homepage der Bibliothek nachzulesen.

Urheberrecht

Für die Benutzung sämtlicher Informationsträger (bzw. Medien) aus dem Bestand der Bibliothek Lannach wird auf die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes bzw. die einschlägigen Lizenzbestimmungen verwiesen. Die Vervielfältigung ganzer Bücher und Zeitschriften ist verboten. Das Kopieren audiovisueller Medien ist untersagt. Bei Vervielfältigungen von Auszügen aus Medien des Bibliotheksbestandes obliegt den BenutzerInnen die Verantwortung für die Einhaltung etwaig bestehender urheberrechtlicher Bestimmungen. Die BenutzerInnen sind verpflichtet, bei der Verwendung von durch die Bibliothek Lannach zur Verfügung gestellten elektronischen Ressourcen und Programmen, die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere das Urheberrechtsgesetz, Lizenzvereinbarungen und Nutzungsbeschränkungen einzuhalten.

Wird die Bibliothek Lannach wegen einer durch BenutzerInnen verursachten Verletzung von Rechten Dritter in Anspruch genommen, hat die/der BenutzerIn alle daraus erwachsenden Kosten und Schadenersatzzahlungen zu ersetzen und die Bibliothek Lannach bzw. die Marktgemeinde Lannach KG schad- und klaglos zu halten.

Verhalten in den Räumen der Bibliothek Lannach

Die BenutzerInnen haben sich so zu verhalten, dass andere nicht gestört oder in der Benutzung der Bibliothek beeinträchtigt werden.

Im gesamten Gebäude herrscht striktes Rauchverbot.

Eltern haften für ihre Kinder.

Für mitgebrachte Gegenstände wird keine wie immer geartete Haftung übernommen.

Die Öffentliche Bibliothek Lannach weist darauf hin, dass in den Bibliotheksräumlichkeiten Ton-, Film- und Fotoaufnahmen gemacht werden können, die zur Veröffentlichung bestimmt sind. Der/die InhaberIn des Bibliotheksausweises erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm/ihr während des Bibliotheksbesuches oder im Zusammenhang mit dem Bibliotheksbesuch gemachten Aufnahmen entschädigungslos ohne zeitliche oder räumliche Einschränkung mittels jedes derzeitigen oder zukünftigen technischen Verfahrens ausgewertet werden dürfen. Selbstverständlich wird auf diese Ton-, Film- oder Fotoaufnahmen aufmerksam gemacht.

Den Anweisungen der BibliothekarInnen ist Folge zu leisten.

Ausschluss

Bei groben Verstößen gegen die BenutzerInnenordnung kann der Ausschluss von der Benutzung der Bibliothek Lannach verfügt werden.

Schlussbestimmung

Die BenutzerInnenordnung mit integrierter Gebührenordnung tritt am 01.06.2016 in Kraft. Gleichzeitig verlieren alle früheren Benutzungsordnungen ihre Gültigkeit.